Newsletter anmelden



Eintragen
Austragen

Bookmarks

Facebook Twitter Mr. Wong Yahoo Linkarena Google Yigg Icio Xing

Alle Inhalte © 2012 www.neurologienetz.de

Sie befinden sich hier: Fachliches > Erkrankungen > Periphere Neurologie

Polyneuropathie (ICD-10 G62.9)

Ätiologie:

  • In ca. 20% unklar
  • Metabolisch (Diabetes mellitus Hepatopathie, Urämie, Hypothyreose, Hyperurikämie)
  • Alkoholabusus
  • Vaskulitiden
  • Kollagenosen
  • Vitamin B12 Mangel
  • Paraneoplastisch
  • Critical-illness-PNP
  • Hereditäre Polyneuropathien (HMSN)
  • Toxisch (Arsen, Blei, Thallium, Quecksilber)
  • Medikamentös-toxisch (Chemotherapeutika, Cisplatin, Thalidomid, Vinblastin, Vincristin, Nitrofurantoin, Amiodaron, Penicillin...)
  • Nutritiv-toxisch: Alkohol
  • Infektiös (Borreliose, CMV, HIV, Hepatitis, FSME, Masern, Mononukleose, Mykoplasmen. Lepra, Lues, Brucellose, Typphus, )
  • Amyloidose
  • Sarkoidose


Formen der Polyneuropathien:

  • Axonal, demylelinisierend, gemischt
  • Sensibel, motorisch, gemischt
  • Schwerpunktsneuropathie (Mononeuritis multiplex)
  • Autonome PNP
  • Distale/proximale PNP
  • Symmetrisch/asymmetrisch PNP
  • Small-fibre Polyneuropathie


Klinik:

  • Anamnese:
    • Pelzigkeitsgefühl, Engegefühl (Manschetten), Gefühl auf Watte zu laufen, Überempfindlichkeit auf Reize (Temperatur, Berührung, Schmerz...)
    • Schwindelgefühl beim Laufen, unsicheres Gangbild
    • Auftreten verstärkt in Ruhe o. auch nachts
    • Zunahme der Gangunsicherheit im Dunkeln
    • Muskelkrämpfe
    • Errektionsstörungen? Blasenentleerungsstörungen? Orthostatische Dysregulation?
  • Sensibilitätsstörungen:
    • Hypästhesie (oder auch Pelzigkeitsgefühl ohne Taubheit)
    • Parästhesien (Kribbeln, Ameisenlaufen, Brennen, Stechen)
    • Pallhypästhsie
    • Graphhypästhesie auf Fußrücken (im Verlauf auch der Fingerspitzen)
    • Hyperalgesie (im Verlauf Hypalgesie)
    • Thermhypästhesie
    • Gemindertes Spitz-Stumpf Empfinden
  • Im Verlauf Paresen vorwiegend der kleinen Muskeln
  • Im Verlauf Ataxie
  • Gangstörung


Besonderheiten bei der klinischen Untersuchung:

  • Prüfung der Sensibilität (siehe oben)
  • Haut trocken?
  • Trophische Störungen?
  • Distal abgeschwächte Muskeleigenreflexe?
  • Muskelatrophien?
  • Fußdeformitäten?
  • Begleitende pAVK?
  • Aufstehen aus der Hocke
  • Parese der distalen Fußmuskulatur?


Therapie:

  • Abhängig von der Diagnose, Behandlung der Grunderkrankung
  • Parästhesien:
    • Carbamazepin
    • Gabapentin
    • Pregabalin
    • Duloxetin
  • Diätetische Behandlung:


Procedere:

  • Abhängig von Schwere der Erkrankung und Alter des Patienten
  • Elektrophysiologische Diagnostik:
    • NLG
    • EMG (bei entsprechendem Verdacht immer!)
    • Tib-SEP, Med-SEP
    • Herzfrequenzvarianzanalyse
    • Sympathischer Hautreflex
    • Ev. quantitativ sensorische Testung (QST) - Small-fibre Polyneuropathie
  • Labor
  • Eventuell Liquordiagnostik
  • Eventuell 24h Urin (bei V.a. Intoxikation, Porphyrie)
  • Ev. Muskel- und Nervenbiopsie
  • Ev. Hautbiopsie (Small Fibre Polyneuropathie)
  • Bei entsprechendem Verdacht neurogenetische Untersuchung
  • Eventuell Tumorsuche
  • Bei unklarer Ursache Kontrolluntersuchung nach 6 Monaten


Verlauf:

  • Abhängig von Ursache
  • In der Regel chronisch progredient


Differentialdiagnose:

  • CIDP, AIDP, AMAN, AMSAN, siehe auch oben unter Ursachen


Weiterführende Literatur: