Lumbale radikuläre Syndrome

Ätiologie

  • Lumbaler Bandscheibenvorfall/Bandscheibenvorwölbung
  • Stenosen der Neuroforamina
  • Tumoren
  • Spondylose
  • Spinalkanalstenose

Pathologie

  • Bandscheibenprotrusion: Anulus fibrosus intakt, Vorwölbung des Nucleus pulposus
  • Bandscheibenvorfall: Anulus fibrosus durch Vorfall des Nucleus pulposus perforiert
  • Bandscheibensequester: Verlagerung von Teilen des Nucleus pulposus in den Epiduralraum

Klinik

L3-Radikulopathie

Spezifische Klinik

  • Reflexausfall/-abschwächung Adduktorenreflex
  • Sensibilitätsstörung von Oberschenkelvorderseite nach innen ziehend
  • Schmerzausstrahlung in die Vorderseite des Oberschenkels/Leiste

Spezifische Differentialdiagnostik

  • Leistenschmerz anderer Ursache

L4-Radikulopathie

Spezifische Klinik

  • Reflexausfall/-abschwächung Patellarsehnenreflex
  • Sensibilitätsstörung von Oberschenkelaußenseite zur Innenseite des Unterschenkels ziehend
  • Schmerzausstrahlung in Vorderseite Oberschenkel/Knie/Innenseite Unterschenkel

Spezifische Differentialdiagnostik:

  • Femoralisparese
  • Meralgia parästhetica
  • Ilioinguinalis-Syndrom

L5-Radikulopathie

Spezifische Klinik:

  • Reflexausfall/-abschwächung Tibialis-posterior-Reflex
  • Parese L5-versorgter Muskulatur
  • Sensibilitätsstörung an Unterschenkelaußenseite und Fußrücken
  • Schmerzen an Außenseite vom Oberschenkel bis in die Außenseite Unterschenkel ziehend

Spezifische Differentialdiagnostik:

  • Peronaeusparese

S1-Radikulopathie

Spezifische Klinik

  • Reflexausfall/-abschwächung Achillessehnenreflex
  • Sensibilitätsstörung u. Schmerzen Rückseite Oberschenkel in Unterschenkel ziehend

Spezifische Differentialdiagnostik

  • Ischiadikusläsion

Konussyndrom (S3-5)

Spezifische Klinik

  • Reithosenanästhesie
  • Schlaffe Lähmung der Blasenmuskulatur und Mastdarmmuskulatur (Restharn/Überlaufblase)
  • Erektionsstörung
  • Rückenschmerz
  • Analreflex erloschen
  • Bulbuskavernosusreflex nicht auslösbar
  • Fehlen von Paresen

Kauda-equina-Syndrom

Spezifische Klinik

  • Reithosenanästhesie
  • Schmerzen
  • Paresen und Reflexausfälle abhängig von der Höhe der Läsion, distal von L3
  • Blasen-/Mastdarmstörungen

Kauda-Konus-Syndrom

Spezifische Klinik:

  • Kombination aus Konus und Kauda-equina-Läsion

Besonderheiten bei der klinischen Untersuchung

  • Muskelatrophien?
  • Einzelmuskelfunktionsprüfung
  • Bei Sensibilitätsprüfung Prüfung des Schmerzempfindens, da Dermatome für Berührungsempfinden überlappen
  • Beineigenreflexe, ev. Analreflex, Cremasterreflex prüfen
  • Hackenstand (L5)
  • Zehenstand, auch einbeinig (S1)
  • Trendelenburg-Zeichen: Absinken der Hüfte bei L5-Affektion auf der betroffenen Seite
  • Rumpfbeugung (Schmerzhaft? Eingeschränkt? Finger-Boden-Abstand?)
  • Nervendehnungszeichen:
  • L3 u. L4 Umgekehrter Lasègue
  • L5 u. S1 Lasègue-Zeichen, Kernig, Brudzinski

Procedere

  • NLG (u.a. F-Wellen, H-Reflex)
  • EMG (Kennmuskeln/paravertebral)
  • CT/MRT LWS
  • Röntgen LWS (degenerative Veränderungen? Weite des Zwischenwirbelraumes?)
  • Lumbale Myelographie + Myelo-CT (selten erforderlich)
  • Labor + LP (bei V.a. infektiöse Genese/zur Differentialdiagnostik)
  • Krankengymnastik/Rückenschule - auf Dauer
  • Stufenbettlagerung
  • Sport (Schwimmen!)

Verlauf

  • Abhängig von Ursache
  • Bei einer vorwiegend isolierten Scherzsymptomatik ist die Operation der konservativen Behandlung nicht überlegen!

Differentialdiagnose

  • Infektiöse Radikulopathie (Borreliose), Facettensyndrom, Sacroiliitis, Knochenmetastasen, Abszesse, spinale Tumoren, Spondylodese, Spondylodiszitis
  • Bursitis trochanterica: Anlaufschmerz, Schmerz beim Treppensteigen, Schmerz beim Liegen auf betroffener Seite, Schmerz lateraler Oberschenkel

Weiterführende Literatur