Sulcus ulnaris Syndrom (ID-10 G 56.2)

Kubitaltunnelsyndrom, Ulnarisrinnensyndrom

Ätiologie

Kompression / Schädigung des Nervus ulnaris im Sulcus ulnaris

  • Längeres Aufstützen des Ellenbogens, direktes stumpfes Trauma, Ganglion, ligamentäre Strukturen (Ligamentum collaterale ulnare, Struther'sches Ligment), Kompression zwischen M. flexor carpi ulnaris und Ligament
  • Ellenbogen- bzw. distale Humerusfraktur
  • Iatrogen nach Operationen am Ellenbogen
  • Lagerungstrauma bei Operationen

Anatomie

Betroffene Muskeln

  • Mm. flexor carpi ulnaris, ulnarer M. flexor digitorum profundus, Mm. interossei, Mm. lumbricales III+IV, M. abductor digiti quinti, M. adductor pollicis, M. flexor pollicis brevis, M. palmaris brevis, M. adducor digiti quinti

Sensible Äste

  • Ramus dorsalis N. ulnaris, Ramus cutaneus palmaris, Nn. digitales palmares

Klinik

  • Parese der Fingerspreizung, Fingerstreckung im Mittelgelenk, Daumenadduktion, Fingerbeugung (Endglieder Dig. IV &V),ulnaren Handbeugung
  • Sensibilitätsstörung der ulnaren Handkante, Digiti V & ulnaren Hälfte Digiti IV (gel. bis Dig. III reichend) Dorsal und volar

Besonderheiten bei der klinischen Untersuchung

  • Krallenhand
    • Hyperextension des Daumens im Grundgelenk (signe de Jeanne)
    • Hyperextension der Finger IV & V bei gleichzeitig verstärkter Beugung um Mittelgelenk
  • Atrophie der Interdigitalmuskulatur (Spatium interosseum I, M. abductor digiti quinti !)
  • Verstreichen der Falte am Hypothenar bei Kleinfingerabduktion
  • Froment-Zeichen (signe du journal)
  • Abgeschwächtes Nasenstüber-Zeichen (Signe de chiquenaude)
  • Luxierender Nervus ulnaris im Sulcus bei Beugung des Ellenbogens

Procedere

  • Elektroneuographie
    • Inching im Bereich des Ellenbogens
    • Messung der DML über dem Sulcus im Seitenvergleich
    • Vegleich der Nervenleitungsgeschwindigkeit am Unterarm-über dem Sulcus, pathologisch ab Differenz von 15m/s
  • Elektromyographie
    • Differenzierung der Schädigungslokalisation

Verlauf

  • Abhängig von Ursache, bei Druckläsionen meist günstig
  • Rückbildung in der Regel über Monate

Differentialdiagnose

Weiterführende Literatur

Fachbücher

  • Bischoff C., Schulte-Mattler W.J., Conrad B.: Das EMG-Buch, Thieme-Verlag

Fachartikel

  • Elektrophysiologische Diagnostik der Engpassyndrome der oberen Extremität, T. D. Waberski, H. Buchner, Klin Neurophysiol 2007; 38(4): 222-235