News aus dem Fachbereich Neurologie

Patientenratgeber Parkinson

Neben der medikamentösen Behandlung ist die regelmäßige körperliche Aktivität die zweite Stütze der Behandlung von Parkinson-Patienten. Hier setzt das Werk der Autoren an, dessen Inhalt sich keineswegs nur auf ergotherapeutische Übungen beschränkt, auch wenn der Untertitel dies nahelegt. So werden zahlreiche körperliche Übungen in Bild und Text dargestellt, die darauf abzielen, eine gute Beweglichkeit zu erhalten, das Gleichgewicht zu schulen, auf eine richtige Haltung zu achten und die Muskeln sowie den gesamten Körper zu stärken. Darüber hinaus finden sich zahlreiche Übungen, die als Teil eines täglichen Trainings die Feinmotorik verbessern können. Insgesamt liegt der besondere Wert des Buches in den hilfreichen Tipps, die es Betroffenen erleichtern, ihren Alltag zu meistern. So gibt die Autorin dem Leser beispielsweise wertvolle Hilfestellungen an die Hand, wie Blockaden in der Beweglichkeit entgegen gewirkt werden kann, wie sich das Aussteigen aus dem Auto oder aus dem Bett bewerkstelligen lassen und auf welche Weise Schwierigkeiten beim Essen, beim Schreiben sowie bei anderen feinmotorischen Tätigkeiten gemeistert werden können. Von besonderer Bedeutung dürften nicht zuletzt die Empfehlungen zur Sturzprophylaxe sein. Die große Erfahrung der Autorin im Umgang mit Parkinson-Patienten zeigt sich in der großen Alltagsrelevanz der vorgeschlagenen „Tricks“. Bis auf das insgesamt dürftige und im Grunde genommen in einem solchen Ratgeber entbehrliche Kapitel zur medikamentösen Therapie der Parkinson- Erkrankung handelt es sich hiermit um ein rundum gelungenes Werk, das Betroffenen eine Vielzahl an Anregungen und Hilfen für den Alltag liefert.

© 2021 Neurologienetz

Parkinson. Sicher durch den Alltag. Julia Sternheimer-Völcker, Trias-Verlag 2021, 152 Seiten ., € 17,99 .-

 

Weitere Ratgeber zum Thema Parkinson

Patientenratgeber Parkinson

Neben der medikamentösen Behandlung ist die regelmäßige körperliche Aktivität die zweite Stütze der Behandlung von Parkinson-Patienten. Hier setzt das Werk der Autoren an, dessen Inhalt sich keineswegs nur auf ergotherapeutische Übungen beschränkt, auch wenn der Untertitel dies nahelegt. So werden zahlreiche körperliche Übungen in Bild und Text dargestellt, die darauf abzielen, eine gute Beweglichkeit zu erhalten, das Gleichgewicht zu schulen, auf eine richtige Haltung zu achten und die Muskeln sowie den gesamten Körper zu stärken. Darüber hinaus finden sich zahlreiche Übungen, die als Teil eines täglichen Trainings die Feinmotorik verbessern können. Insgesamt liegt der besondere Wert des Buches in den hilfreichen Tipps, die es Betroffenen erleichtern, ihren Alltag zu meistern. So gibt die Autorin dem Leser beispielsweise wertvolle Hilfestellungen an die Hand, wie Blockaden in der Beweglichkeit entgegen gewirkt werden kann, wie sich das Aussteigen aus dem Auto oder aus dem Bett bewerkstelligen lassen und auf welche Weise Schwierigkeiten beim Essen, beim Schreiben sowie bei anderen feinmotorischen Tätigkeiten gemeistert werden können. Von besonderer Bedeutung dürften nicht zuletzt die Empfehlungen zur Sturzprophylaxe sein. Die große Erfahrung der Autorin im Umgang mit Parkinson-Patienten zeigt sich in der großen Alltagsrelevanz der vorgeschlagenen „Tricks“. Bis auf das insgesamt dürftige und im Grunde genommen in einem solchen Ratgeber entbehrliche Kapitel zur medikamentösen Therapie der Parkinson- Erkrankung handelt es sich hiermit um ein rundum gelungenes Werk, das Betroffenen eine Vielzahl an Anregungen und Hilfen für den Alltag liefert.

© 2021 Neurologienetz

Parkinson. Sicher durch den Alltag. Julia Sternheimer-Völcker, Trias-Verlag 2021, 152 Seiten ., € 17,99 .-

 

Weitere Ratgeber zum Thema Parkinson

Letzte Beiträge

- Aufklärungspflicht bei der Verordnung von Topiramat -

Topiramat ist zugelassen zur Behandlung der Epilepsie und Prophylaxe der Migräne.

Die…

Weiterlesen

Neben der medikamentösen Behandlung ist die regelmäßige körperliche Aktivität die zweite Stütze der Behandlung von Parkinson-Patienten. Hier setzt das…

Weiterlesen

Nach inzwischen über eineinhalb Jahren in denen „normale“ Veranstaltungen durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Restriktionen nicht…

Weiterlesen

Im Jahre 1970 veröffentlichte Oliver Sacks mit „Migräne“ sein erstes Buch. Bei der hier vorliegenden Ausgabe handelt es sich zwar um eine 1992 vom…

Weiterlesen

Viele Menschen verbinden mit dem Begriff „Hormone“ lediglich die Sexualität, den weiblichen Zyklus und allenfalls vielleicht noch die…

Weiterlesen